Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Erfolgreiches Hoffest mit Ehrengast Georg Hackl

Külbingen/Ansbach.
Am vergangenen Sonntag den 2. September durfte Familie Schneider wieder mehrere Tausend Gäste zum Hoffest auf Ihrem landwirtschaftlichen Betrieb mit Selbstvermarktung und Biogasanlage begrüßen. Den zahlreichen Besuchern wurde in speziellen Hofführungen der landwirtschaftliche Betrieb mit seiner Schweinemast und den Legehennen, die Biogasanlage mit seinem Wärmenetz mit 70 versorgten Haushalten, aber auch die neue alternative Energiepflanze Durchwachsene Silphie vorgestellt.

Zahlreiche Geschäftspartner und Kooperationspartner, unter anderem der Fachverband Biogas e.V. waren mit Ständen vertreten. Auch zahlreiche Politiker, wie Bürgermeister, Landrat, Landtags- und Bundestagsabgeordnete, ließen es sich nicht nehmen vorbeizuschauen. Ein besonderes Highlight war sicherlich der Besuch des mehrfachen Olympiasiegers und sympathischen Biogasbotschafters Schorsch Hackl. Er war sehr neugierig und ließ sich bei einem Rundgang den gesamten Betrieb, die Direktvermarktung und natürlich speziell die Biogasanlage mit seinem vorbildlichen Wärmenetz erklären. In einem Grußwort verwies Hackl auf die dringend notwendige Energiewende für den zwingend erforderlichen Klimaschutz. Hierbei hob er vor allem die Bedeutung flexibler Biogasanlagen für den zukünftigen erneuerbaren Energiemix hervor. Nach zahlreichen Gesprächen und Selfies mit Besuchern des Hoffestes gab es für die Rodellegende zum Schluss ein leckeres Schäufele.

Der Familie Schneider und all ihren Partnern, Helfern und Unterstützer sei herzlich gedankt für das große Engagement. Gerade Veranstaltungen dieser Art eignen sich sehr gut, um der Bevölkerung das Arbeiten und Leben in der Landwirtschaft näher zu bringen wie auch den Aufbau, die Funktion und den Stellenwert von Biogasanlagen im Rahmen der Energiewende.