Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Umsatzsteuerliche Hinweise zur Lieferung von Biomasse und anschließender Rücknahme des Gärprodukts

Stand: 06.04.2018

Dieses Dokument steht nur Mitgliedern des Fachverbandes Biogas e.V. zur Verfügung.
Bei der Lieferung von Biomasse oder auch Gülle an eine Biogasanlage sind zahlreiche umsatzsteuerliche Besonderheiten zu beachten. Das Gleiche gilt für die Rücknahme des Gärproduktes durch den Landwirt. Im Folgenden sollen Hinweise für Biogasanlagenbetreiber zusammengefasst werden, um Nachforderungen von Seiten des Finanzamtes zu vermeiden.