Zum Inhalt wechseln

Eine Webkonferenz in Kooperation von C.A.R.M.E.N., dem Fachverband Biogas und dem Fachverband Holzenergie

„Wärmelieferverträge für Biogas- und Biomasseheiz- (kraft)anlagen“

Straubing.
Vertrag kommt von vertragen, sagt der Volksmund - das gilt auch und besonders für Wärmelieferverträge. Gleichzeitig ist keine Wärmelieferung wie die andere. Daher sollte jede/r Wärmelieferant über ein Grundwissen hinsichtlich der umfangreichen Rechtsvorschriften verfügen, welches in die Lage versetzt, zusammen
mit einem fachkundigen Rechtsbeistand einen individuellen Liefervertrag zu erstellen. Aber auch größere Wärmekunden sollten sich mit dem Regelwerk auseinandersetzen, z. B. ob sie dem Vergaberecht unterfallen und die Wärmelieferung ausschreiben müssen. Für beide Vertragspartner ist wichtig, ob die Bestimmungen der AVBFernwärmeV gelten, auch wenn sie nicht ausdrücklich erwähnt worden sind. Ebenso ist die rechtskonforme Ausgestaltung von Preisgleitklauseln essenziell, um späteren Streitigkeiten vorzubeugen. Da viele Anlagenbetreibende gleichzeitig eine Stromvergütung nach dem EEG erhalten, müssen auch die Wechselwirkungen mit dessen Rechtsnormen beachtet werden. Diese und weitere Themen werden in der Webkonferenz beleuchtet und diskutiert.
Die C.A.R.M.E.N.-WebKonferenz findet in Kooperation mit dem Fachverband Biogas und dem Fachverband Holzenergie statt und beginnt um 10:00 Uhr und endet gegen 15Uhr. Sie richtet sich gleichermaßen an Betreibende und Kunden von Biogas- und Biomasseanlagen sowie alle fachlich Interessierten. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, Details finden Sie im beigefügten Programm.