Zum Inhalt wechseln

Thementag mit Grundsteinlegung, Informationsveranstaltung und Übergabe FvB-Preis "Anlage des Monats"

Kommune – erneuerbare Energie - Landwirtschaft

Weißandt-Gölzau.
Mit der Energiewende transformiert sich unser Energiesystem hin zu einem dezentralen Versorgungssystem mit zahlreichen Windenergie-, Solar- und Biogasanlagen im ländlichen Raum. Damit kann sich die Energiewende zu einem Konjunkturprogramm für den ländlichen Raum entwickeln, wenn die Wertschöpfung vor Ort bleibt. Gelingen kann dies, wenn Kommunen ihre Handlungsspielräume nutzen, um den Ausbau erneuerbarer Energien gemeinsam mit den Landwirten aktiv mitzugestalten und wenn die lokal erzeugte Energie in der Region genutzt wird. Die Strom- und Abwärme-basierten Wärmenetze der "Renergiewerke Fuhne" dienen hier als konkretes Beispiel. Genauso wichtig ist der Erhalt und Umbau der biomassebasierten Energieerzeugung für den Lastausgleich im Stromnetz, als Wärmequelle und für die Kraftstoffproduktion. Die Stadt Südliches Anhalt, der Bauernverband in Kooperation mit dem Fachverband Biogas und die Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt laden deshalb am 28.6.2024 zum Thementag „Erneuerbaren Energien“ ein (Details siehe Anhang):
10.00 Uhr Quellendorf: Spatenstich für das erste dezentrale Wärmenetz der Stadt Südliches Anhalt
11.30 Uhr Weißandt-Gölzau: Infoveranstaltung „Kommune – Erneuerbare Energie – Landwirtschaft" mit Übergabe der Urkunde "Anlage des Monats" des Fachverband Biogas durch Ministerpräsident Haseloff