Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

DIAKO Nordfriesland wurde mit einem Biogaswärme-Schild ausgezeichnet

Bei der Auszeichnung (v. li.): Stellv. Regionalgruppensprecher Karl-Wilhelm Rave, Jürgen Marquardt, Mitarbeiter der Martensen & Sohn Biogas KG, Regionalgruppensprecher und Biogasanlagenbetreiber Hans-Ulrich Martensen mit Sohn Daniel, Regionalreferentin Nord Silke Weyberg und der Bürgermeister von Breklum Heinrich Bahnsen. Foto: Iris Jaeger
Die Heizsaison hat begonnen. Mit Biogas kommt man warm und klimafreundlich durch die kalte Jahreszeit. So auch die DIAKO Nordfriesland. Die Klinik in Breklum nutzt bereits seit 2012 Wärme aus Biogas. Die Räume für die ambulante, tagesklinische und vollstationäre Behandlung, Rehabilitation und Wiedereingliederung der Patienten werden zu 85 Prozent mit umwelt- und klimafreundlicher Heizenergie aus der nahegelegenen Biogasanlage der Martensen & Sohn Biogas KG versorgt.
Für dieses nachhaltige Wärmekonzept wurde die DIAKO Nordfriesland am 14. Dezember vom Fachverband Biogas e.V. mit einem Biogaswärme-Schild ausgezeichnet, auf dem sowohl die Energieerzeugung in der Biogasanlage erläutert wird, als auch die ökologischen und ökonomischen Vorteile dieser Symbiose.

Neben den Verantwortlichen der DIAKO Nordfriesland, der Martensen & Sohn Biogas KG und des Fachverband Biogas e.V. waren Vertreter von Politik und Medien bei der Überreichung des Schilds dabei.

Häufig wird nur über die Stromversorgung aus Erneuerbaren Energien gesprochen, nicht aber über die Wärmeversorgung. Deshalb macht der Fachverband Biogas mit diesen Winter-Wärme-Aktionen gezielt auf die nachhaltige Wärmegewinnung aus Biogas aufmerksam.