Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

Biomassetransport Seminar

Sendenhorst.


Speziell Biogasanlagen nehmen, durch ihre oftmals gewerbliche Strukturierung, eine Sonderstellung bei den Transporten von eigentlich landwirtschaftlichen Produkten wie Biomasse oder Gärprodukten ein. Durch das Güterkraftverkehrsgesetz, das Bundesfernstraßenmautgesetz und zahlreiche weitere Regelungen, wird es zunehmend schwierig den Überblick zu behalten, welche Anforderungen bei den unterschiedlichen Betriebskonstellationen gelten.

Um an dieser Stelle Klarheit zu schaffen, bietet die Fachverband Biogas Service GmbH ein Seminar mit dem Schwerpunkt „Transporte von Biomasse und Gärprodukten“ an. Dieses umfasst neben einer ausführlichen Abgrenzung von landwirtschaftlichen sowie gewerblichen Transporten und den jeweils geltenden rechtlichen Anforderungen auch steuerliche Fallstricke, welche beim Transport beachtet werden sollten. Abgerundet wird dies durch eine Bewertung verschiedener Logistikkonzepte hinsichtlich der Transportentfernung, der zu transportierenden Wirtschaftsgüter und den regionalen Gegebenheiten. Damit alle angesprochenen Aspekte auch in der Praxis umgesetzt werden können, beinhaltet das Seminar einen Block zu den Schwerpunkten, welche bei Substratliefer- und Gärproduktabnahmeverträge berücksichtigt werden sollten.

Das Seminar wird am
13. Februar 2019 in Sendenhorst stattfinden. Anmeldungen können per Mail an service-gmbh@biogas.org oder per Fax an 08161 98 46 70 gerichtet werden.