Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

AHK Geschäftsreise

AHK Geschäftsreise „Netzintegration/Smart Grid und Energiespeicher - Argentinien, Paraguay, Uruguay“

Argentinien.


Auf der Fachkonferenz am 22.10.2019 in Buenos Aires geben Akteure aus dem Bereich der Netzintegration von Erneuerbaren Energien und Smanrt Grids einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in den drei Ländern. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem argentinischen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Argentinien auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern in den Ländern Ihrer Wahl, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.









--------------------------------------------------------------------------------













Informationen zum Zielmarkt





Argentinien: Der geplante Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten in Höhe von 20 GW in den nächsten 10 Jahren, je zur Hälfte durch konventionellen Kraftwerke und EE, wird einen massiven Ausbau des Stromnetzes und der weiteren Infrastruktur notwendig machen

Paraguay: Um das Stromnetz den steigenden Anforderungen zu modernisieren, hat der staatliche Netzbetreiber ANDE ein zehnjähriges Investitionsprogrammvorgelegt. Ein Großteil der Investitionen wird in die Netzinfrastruktur fließen. Eine neue 500 KV-Ringleitung, die das Verbraucherzentrum Asunción mit den beiden Großwasserkraftwerken verbindet, soll dem System mehr Stabilität geben. Das Netzmanagement soll modernisiert werden. Die geplanten Investitionen bieten für Lieferanten von Netz- und Informationstechnologien gute Marktchancen.

Uruguay: Der steigende Engergieverbrauch & der Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien stellen Herausforderungen dar, denen kurz- und mittelfristig begegnet werden muss

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.renac.de/projects/current-projects/exportinitiative-energie/suedamerika/gr-arpyuy-19/.