Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise Algerien

AHK-Geschäftsreise „Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Gewerbe und Landwirtschaft in Algerien“ vom 11.-15. November 2018

Algerien.
Vom 11.-15. November 2018 findet eine AHK-Geschäftsreise mit dem Thema Erneuerbare Energien und Energieeffizienz für Gewerbe und Landwirtschaft in Algerien statt.
Teilnahme

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich spezifisch an deutsche Anbieter von Leistungen rund um dezentrale Solaranlagen, Eigenverbrauchslösungen sowie Produkten, die Gewerbegebäude energetisch optimieren.

Auf der Deutsch-Algerischen Fachkonferenz am Montag, den 12. November 2018 in Algier haben Sie als Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen dem algerischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten algerischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern.

In Vorbereitung auf die Geschäftsreise können Sie sich am 03. Juli in Frankfurt am Main (Presseclub) über die Geschäftspotentiale in Algerien bei der Informationsveranstaltung informieren.
Zielmarkt Algerien

Algerien ist das bevölkerungsreichste Land der Maghreb-Region. Das BIP wächst durchschnittlich um mehr als drei Prozent pro Jahr. Dem hält die aktuelle Infrastruktur des Landes nicht stand. Seit nun einigen Jahren sieht die aktuelle Regierung den Ausbau der erneuerbaren Energien vor, deren Umsetzung erfolgt jedoch bedacht langsam.

Der Ölkonzern Sonatrach plant derweil Investitionen in eigene PV-Kraftwerke zur Eigenstromversorgung, der Strom- und Gasversorger Sonelgaz die Hybridisierung von Dieselgeneratoren im Gasgeschäft. Im Süden Algeriens werden Landwirte immer interessierter am Einsatz von solaren Lösungen für die Wasserversorgung.

Langsam aber sicher stellt sich das Land den Erneuerbaren-Ausbau und die Thematik "Energieeffizienz" ein. Dabei sind die Algerier auf das Fachwissen vom Ausland ebenso angewiesen, wie auf die entsprechenden Technologien. Daher bietet die AHK-Geschäftsreise eine gute Gelegenheit für deutsche Unternehmer, sich auf dem algerischen Markt zu positionieren.
Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2018/Geschaeftsreisen/gr-algerien.html.