Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Erfahren Ok

Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise Myanmar

AHK-Geschäftsreise "Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Industrie und Gewerbe (Fokus Solar- und Bioenergie)" in Myanmar

Myanmar.
Vom 10. bis zum 14. September 2018 findet eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Industrie und Gewerbe in Myanmar statt.
Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am Dienstag, 13.09.2018, in Yangon geben relevante Akteure aus dem Bereich Erneuerbare Energien und die GIZ Myanmar einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Myanmar. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem Fachpublikum aus Myanmar zu präsentieren und in den Austausch mit Vertetern der Branche vor Ort zu treten. An den Folgetagen organisiert die Delegation auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die Sie zuvor mit der Delegation Myanmar abstimmen.  

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.
Zielmarkt Myanmar

Mit dem rasanten wirtschaftlichen Aufholungsprozess seit 2011 steigt auch Myanmars Energiebedarf stetig. Aktuell sind große Teile der Bevölkerung nicht ans Stromnetz angeschlossen und Stromausfälle sind aufgrund von Angebotsengpässen an der Tagesordnung. Myanmar bezieht etwa 60 % seines Stroms aus Wasserkraft, was in der Trockenzeit zu Engpässen bei der Versorgung führt. Das Land weist ein hohes Potenzial für die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energiequellen auf. Gerade in ländlichen Regionen, die nicht ans nationale Stromnetz angeschlossen sind, ist die Stromerzeugung aus Solarenergie und Biomasse attraktiv. Eine bereits in der Diskussion stehende Reform der stark staatlich subventionierten Strompreise würde den Wettbewerb für neue Marktteilnehmer, v.a. Anbieter von erneuerbaren Energien, attraktiv machen.
Organisation und Ansprechpartner

Die AHK-Geschäftsreise wird organisiert von der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Myanmar in Zusammenarbeit mit der Renewables Academy (RENAC) AG, einem Durchführer der Exportinitiative Energie.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2018/Geschaeftsreisen/gr-myanmar.html.