Zum Inhalt wechseln

Sommeraktion „FreiBaden mit Biogas“ im Freibad Weihenzell

+++ Feierliche Enthüllung eines Biogaswärme-Schildes im Freibad Weihenzell +++ Biogaswärme sorgt klimaneutral für angenehme Wassertemperatur+++

Weihenzell. Am Donnerstag, den 13. August fand im Freibad Weihenzell die feierliche Enthüllung eines Biogaswärme-Schildes statt: Ab sofort können sich die Badegäste darüber informieren, wie und wo die Energie entsteht, mit der das Wasser in den Schwimmbecken erwärmt wird. Dieses bezieht von einer Biogasanlage in Weihenzell rund 200.000 Kilowattstunden Wärme pro Jahr – und wird damit ausschließlich mit Biogaswärme versorgt. Klimaneutral und kostengünstig. Die Gemeinde legt großen Wert auf eine regionale Versorgung. Angeschlossen sind darüber hinaus auch die am Freibad angrenzenden öffentlichen Einrichtungen Schule, Kindergarten, Bauhof und Feuerwehr.
„Die Wärmeversorgung von der nahegelegenen Biogasanlage ist nicht nur klimaneutral und kostengünstig, sondern belässt auch die Wertschöpfung in der Region“, erklärte Bürgermeister Gerhard Kraft. Besonders hob er die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der SN Biowärme GmbH & Co.KG hervor. „Die Gemeinde Weihenzell ist damit wieder einmal Vorreiter. War dieses Freibad ursprünglich vor 30 Jahren das erste beheizte Freibad im Landkreis Ansbach seiner Art, so bezieht es nun als erstes Freibad im Landkreis Biogas-Wärme.“

Der Regionalsprecher des Fachverband Biogas e.V., Markus Bäuml, verwies darauf, dass über 90 % der Biogasanlagen im Landkreis ein Wärmenutzungskonzept haben und damit eine Vorreiterrolle einnehmen. „Biogas wird immer eine Zukunft haben, weil es seine Energie flexibel und damit bedarfsgerecht bereitstellen kann“, erklärte MdL Jürgen Ströbel.

Landrat Dr. Jürgen Ludwig gratulierte der Gemeinde „zu diesem großartigen Bad und diesem zukunftsweisenden Energiekonzept“. Und der Betreiber der Biogasanlage, Hans Schneider, lobte in seinem Statement vor allem die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Dass man mit Biogas nicht nur Strom, sondern gleichzeitig auch Wärme klimafreundlich erzeugen kann, wissen nur Wenige. Im Rahmen der Sommeraktion „FreiBaden“ will der Fachverband Biogas e.V. diese Wissenslücke schließen – und darüber hinaus zeigen, dass Biogaswärme auch im Sommer sinnvoll eingesetzt wird. In verschiedenen mit Biogaswärme beheizten Freibädern im gesamten Bundesgebiet werden in diesen Sommerferien Wärmeschilder aufgestellt, die erklären, wie das Wasser klimafreundlich beheizt wird.

Das Freibad Weihenzell ist eines der Vorzeigebäder, das im Rahmen der bundesweiten Aktion „FreiBaden“ stellvertretend für viele gute Beispiele vorgestellt wurde. Nach dem offiziellen Teil hat der Fachverband Biogas den kleinen Badegästen noch ein Eis ausgegeben.

Weitere Informationen und Fotos zur Sommeraktion FreiBaden finden Sie unter:

www.biogas.org oder auf unserer Facebookseite „Fachverband Biogas“

Kurzinfo Fachverband Biogas e.V.


Der Fachverband Biogas e.V. vertritt die Biogasbranche im Dachverband der Erneuerbaren Energien, dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) e.V. Mit rund 4.800 Mitgliedern ist er Europas größte Interessenvertretung der Biogas-Branche. Der Fachverband Biogas e.V. setzt sich bundesweit ein für Hersteller und Anlagenbauer sowie landwirtschaftliche und industrielle Biogasanlagenbetreiber.


Kontakt:
Fachverband Biogas e.V.
Markus Bäuml
Regionalreferent
Tel. 0 94 71 / 601 95 50
Mail: markus.baeuml@biogas.org
Fachverband Biogas e.V.
Andrea Horbelt
Pressesprecherin
Tel. 0 81 61/98 46 63
Mail: andrea.horbelt@biogas.org