Zum Inhalt wechseln

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung "Energieeffizienz in der Lebensmittel- und Tourismusindustrie in Kuba" am 6. Juni in Berlin

Berlin.
Am 06. Juni 2017 findet eine Informationsveranstaltung zu Energieeffizienz in der Lebensmittel- und Tourismusindustrie in Kuba statt. Deutsche Unternehmen erhalten aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Energieeffizienzprojekte in Kuba. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.
Teilnahme

Die AHK-Geschäftsreise richtet sich daher primär an deutsche Unternehmen aus den folgenden Bereichen:

Hersteller & Systemanbieter für Solarthermie und Bioenergie (Biomasse-Kesselanlagen)
Hersteller & Systemanbieter von PV Anlagen
Hersteller von Energieeffizienztechnologien für industrielle & gewerbliche Anwendungen, besonders:
Hersteller von Beleuchtung
Lüftung und Klimatisierung
Abwasserreinigung / effizienter Wasserverbrauch bei Industriebetrieben und Gebäude
Abwärmenutzung, energetische Nutzung von Industrieabfällen
Industriekessel
Kältetechnik
Pumpen und Wärmepumpen
Prozesstechnologie für Nahrungsindustrie
Dieselmotoren für dezentrale Stromerzeugung

Ihnen als deutscher Technologieanbieter oder Dienstleister wird die Teilnahme vom BMWi im Rahmen der Exportinitiative gefördert. Die Teilnahme ist daher kostenfrei, lediglich die Cateringgebühr beträgt 25,00 EUR.

Die Veranstaltung dient außerdem als Vorbereitung für die AHK-Geschäftsreise nach Kuba, die vom 18.-22.09.2017 zum selben Thema stattfindet.

Weitere Informationen und die Möglichgkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2017/Infoveranstaltungen/iv-kuba.html.
Zielmarkt Kuba

Die Steigerung der Energieeffizienz ist bereits seit mehreren Jahren auf der politischen Agenda Kubas. Die Steigerung der Energieeffizienz ist heute weiter Priorität der Regierung. Sie erwägt zahlreiche weitere Effizienzmaßnahmen im Energie-, in der Industrie und im privaten Wohnungssektor. So sollen zusätzliche Gas-und-Dampf-Kombikraftwerke gebaut werden. In der Zuckerindustrie wird die Modernisierung von 4 Zuckermühlen mit einem Investitionswert von je 40 Mio. US$ geplant mit dem Ziel durch die Modernisierung zur ursprünglichen Kapazität der Anlagen beizutragen. Mehrere Projekte zur Modernisierung von Schlachthäusern, Hühner- und Schweinemasten sowie Molkereien im Wert von insgesamt 500 Mio. US$ in verschiedenen Provinzen des Landes sind ebenfalls vorgesehen sowie Projekte zum Anbau von Zitrusfrüchten, zur Errichtung einer Getränkefabrik, zur Modernisierung von Einrichtungen zur Kakaoverarbeitung und zur Herstellung von Sojamehl.

Der Tourismussektor Kubas verbuchte im letzten Jahre einen Anstieg. Im Zeitraum Januar bis April 2014 kamen allein 5% mehr ausländische Besucher auf die Insel. Im Juli 2014 hat die Regierung mit einem neuen Visa-Regime für ausländische Käufer von Immobilien den Weg für Feriensiedlungen für Ausländer geebnet, die gemeinsam mit Golfplätzen entstehen sollen. Der Tourismussektor ist besonders geeignet für den Einsatz energieeffizienter Technologien, angefangen von den Klima- bzw. Lüftungsanlagen und Beleuchtung in Hotels bis zu solarbetriebenen Heißwasseranlagen oder elektronischen Solarautos auf großen Golfplätzen. Bei der Umsetzung aller Effizienzmaßnahmen gibt es auf Kuba Bedarf an Technologien und vor allem Know-how.