Zum Inhalt wechseln

BtPH

Biomass to Power and Heat

Zittau.
Ein geringer Verbrauch an fossilen Ressourcen sowie eine Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen sind Ziele der Modernisierung des Energieversorgungs-systems. Eine zuverlässige bedarfsgerechte Versorgung mit Energiedienstleistungen ist ohne die Einbeziehung von Biomasse nicht denkbar. Die Vielfalt technischer Ansätze dafür ist enorm. „Biomass to Power and Heat“ konzentriert sich auf die Praxiseinführung und die wis-senschaftliche und wirtschaftliche Begleitung dezentraler Versorgungsansätze. Diese können nur durch einen hohen Grad der an die Stromerzeugung gekoppelten Wärmenutzung hohe Effizienzniveaus erreichen.
Die Tagung legt besonderes - wenn auch nicht alleiniges - Augenmerk auf die dezentrale Verstromung holzartiger Biomasse in Kraft-Wärme-Kopplung.
Ziel dieser Tagung ist es, Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaus-tausch zu bieten sowie Ihnen ein Podium zur Vorstellung Ihrer Erfahrungen, Erkenntnisse und wissenschaftlichen Arbeiten zu schaffen. Ganz besonders steht die Entwick-lung der Kooperation mit den östlichen Nachbarländern in diesem technologischen im Mittelpunkt.