Zum Inhalt wechseln

AHK-Geschäftsreise

AHK-Geschäftsreise Dänemark: Nachhaltige Biomasseproduktion und Biogas

Dänemark.
Während der AHK-Geschäftsreise nach Dänemark/Kolding, die in der Zeit vom 03. bis zum 07. April 2017 stattfindet, haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotentiale für nachhaltige Biomasseproduktion (inkl. Biogas) zu informieren und erste wichtige Geschäftskontakte zu generieren. Die deutschen Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen „made in Germany“ während einer eintägigen Fachkonferenz in Kolding am 04. April vor einem einheimischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der dänischen Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen (05.-07. April 2017) werden die vorab mit der AHK Dänemark abgestimmten, individuellen Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern wahrgenommen. Die Geschäftsreise wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und soll den deutschen Unternehmen den Markteinstieg in Dänemark erleichtern. Die AHK-Geschäftsreise nach Dänemark richtet sich vorrangig an deutsche Unternehmen, welche Produkte und Dienstleistungen im Bereich Bioenergie anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen möchten. Geschäftsmöglichkeiten bieten sich besonders für Technologielösungen, welche eine kombinierte Nutzung von Gülle und Algen, Haushaltsabfall, Abwasser oder Industrieabfall ermöglichen oder aber auf der Verwertung von Stroh basieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.energiewaechter.de/aktuelles/veranstaltungen-im-ausland/ahk-geschaeftsreise-daenemark-nachhaltige-biomasseproduktion-und-biogas.html?day=20170403&times=1491170400,1491602399.